25.02.2020: Hermes Germany informiert

Aufgrund der Coronavirus-Epidemie kann es weiterhin zu spürbaren Verzögerungen für alle Export- und Importsendungen in und aus China und Hong Kong kommen.

Fabriken und Unternehmen in China nehmen langsam wieder die Arbeit auf, trotzdem ist das derzeitige Produktionsniveau noch deutlich unter Normalwert. Viele Arbeiter kommen nach wie vor nicht zu ihren Fabriken. Zudem sind teilweise auch staatliche Inspektionen und Genehmigungen nötig, um Fabriken wieder öffnen zu können.

Die Kapazitätsreduzierungen in der Luftfracht könnten noch bis April anhalten. Viele Airlines kämpfen mit drastischen Kapazitätsrückgängen von bis zu 40%. Eine detaillierte Übersicht zu abgesagten Flügen finden Sie hier.

Auch die Auswirkungen auf die Seefracht sind weiterhin dramatisch. In den letzten vier Wochen wurden auf der Lane Asien -> Nordeuropa ca. 45% aller Fahrten abgesagt. Laut einer Umfrage des Alphaliners ist auch in den nächsten Wochen weiterhin mit diversen Blank Sailings zu rechnen.

Wir halten Sie weiterhin gut informiert. Für etwaige Rückfragen steht Ihnen Ihr bekannter Ansprechpartner bei Hermes jederzeit zur Verfügung.

Zurück zu den AKTUELLEN MELDUNGEN

 
Scroll Up