Ist das Digital Supply Network die Zukunft?

0 Kommentare
Digital Supply Network.

Wird die Supply Chain in Zukunft zum Digital Supply Network? Eine neue Analyse wirft ein Schlaglicht in die Zukunft der Logistik 4.0.

Wie radikal sich der weltweite Handel mit Logistik 4.0 verändern wird, zeigt eine neue Analyse des Beratungsunternehmens Deloitte. In einem Artikel für das Hausmedium „Deloitte University Press“ beschreiben die Autoren Adam Mussomeli, Doug Gish und Stephen Laaper, wie sich die bisherige lineare und sequenzielle Lieferkette mit der statischen Abfolge der Phasen Develop, Plan, Source, Make und Deviier, in Zukunft zu einem Digital Supply Network entwickelt. Diese digitalen Liefernetzwerke brechen die bisherige Kette auf und etablieren ein offenes System mit vielerlei Querverbindungen.

Laut der Analyse besteht bei der klassischen Lieferkette der Nachteil, dass Probleme und Ineffizienzen in einer Phase große Auswirkungen auf die folgenden Phasen haben. Beim Digital Supply Network solle dies nicht mehr vorkommen, da die gesammelten und verarbeiteten Daten eine größere Transparenz, verbesserte Kommunikation und eine solide Basis für richtige Entscheidungen liefern.

Digital Supply Network.

Ein Digital Supply Network weist demnach folgende 5 Merkmale auf:

1. „Always on“-Agilität: Digitale Liefernetzwerke generieren beständig Daten, die stetig zur Verbesserung und Flexibilisierung des Systems beitragen.
2. Connected Community: Die durch die Digitalisierung ermöglichte Echtzeit-Kommunikation verbessert die Zusammenarbeit aller Beteiligten des Liefernetzwerks.

3. Intelligente Optimierung: Daten liefern die Grundlage für fortlaufende Optimierungen, bei denen Menschen und Maschinen voneinander lernen.

4. End-to-End-Transparency: Sensoren behalten den Transportfluss immer im Blick und ermöglichen so eine stetig verbesserte Planung und finanzielle Vorteile.

5. Ganzheitliche Entscheidungsfindung: Die Transparenz und der digitale Informations-Input liefern die Basis für bessere Entscheidungen in den Unternehmen.

Als geldwerte Vorteile des Digital Supply Networks benennen die Autoren eine Senkung der Transaktionskosten und das Vorantreiben von Innovationen. Hinzu kommen ein höheres Performance-Niveau, mehr Effektivität und die Erschließung neuer, globaler Märkte.

Unternehmern, die über den Aufbau eines digitalen Liefernetzwerks nachdenken, geben die Analysten drei Tipps: Groß denken, klein anfangen und schnell beginnen!

Die Analyse “The Rise of the digital Supply Network” von Deloitte finden Sie hier!

HINTERLASSEN SIE GERNE IHRE MEINUNG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt im Einklang mit unseren Datenschutzhinweisen.

  • HERMES-BAROMETER

    Zweimal im Jahr erscheint unser Hermes-Barometer – eine Erhebung unter 200 Logistikentscheidern
    zu brennenden Fragen rund um das Thema Supply Chain Management. Unser aktuelles Hermes-Barometer

    „Kollaboration in der Supply Chain“

    stellen wir Ihnen hier gerne zur Verfügung.

    9. Hermes-Barometer

     

  • Händler, Hersteller und Kunden sind heutzutage durch digitale Lösungen bis ins Kleinste vernetzt. Akteure aus aller Welt sind in internationalen Lieferketten miteinander verbunden und Teil des globalen E-Commerce. Diese Entwicklung gestalten wir von Hermes International, einem Geschäftsbereich vo READ ABOUT US

    STAY IN TOUCH!

    Hermes Germany GmbH (SCS) © Copyright 2018, All Rights Reserved

    Scroll Up

    Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen