Hermes-Barometer: Scheu vor der Digitalisierung?

Aus welchen Gründen setzen Unternehmer noch keine Logistik 4.0-Anwendungen um? Die wichtigsten fasst das Hermes-Barometer zusammen.

Mehr Transparenz, Flexibilität und Effizienz – das sind die Errungenschaften der Digitalisierung, die das Supply Chain Management revolutionieren. In kaum einer Branche wirkt sich die digitale Vernetzung und Automatisierung so gewinnbringend aus wie in der Logistik. In jedem vierten Unternehmen in Deutschland haben entsprechende Tools und Maßnahmen deshalb bereits Einfluss auf die Lieferkette – entweder, indem erste Anwendungen bereits eingeführt wurden, oder indem konkret an der Umsetzung gearbeitet wird. Das bedeutet im Umkehrschluss aber auch, dass drei von vier Unternehmen noch keine entsprechenden Maßnahmen getroffen oder geplant haben. Die größten Hindernisse sind laut Hermes-Barometer die Scheu vor zu hohen Kosten und vor dem Aufwand. Zudem sei die Bereitschaft bei Partnern oft nicht da oder werde so nicht wahrgenommen (siehe Grafik). Im Sinne eines unternehmensübergreifenden Datenaustausches, der für eine effiziente Vernetzung entlang der Wertschöpfungskette unabdingbar ist, gibt es also noch etwas Luft nach oben.

Hermes Barometer Umfrage Logistik 4.0 Lösungen Gründe.

ÄHNLICHE BEITRÄGE

Scroll Up

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen