Home Studien + Umfragen Real-Time Visibility: Unternehmen priorisieren Prozessoptimierung ihrer Supply Chain
visibility
Unsplash/Markus Winkler

Real-Time Visibility: Unternehmen priorisieren Prozessoptimierung ihrer Supply Chain

von Claus

Die Lieferketten sind weltweit nach wie vor im Ausnahmezustand. Gleich zwei aktuelle Studien offenbaren nun: In diesem Jahr steht die Verbesserung der Transportprozesse im Fokus von Unternehmen und Verantwortlichen. Real-Time Visibility, also Echtzeittransparenz, soll dabei maßgeblich unterstützen.

Mit Transparenz die Supply Chain Effizienz steigern

Für den „Real-Time Visibilty Trend Report 2022“ befragte Sixfold, Anbieter von Tranzparenztechnologien, 100 Logistikverantwortliche weltweit führender Unternehmen zum Status quo des Lieferkettenmarktes sowie zur Wahrnehmung und Nutzung von Real-Time Visibility Technologien. Das Ergebnis: Für 70 Prozent der Unternehmen gehört die Verbesserung und Effizienzsteigerung von Supply Chain Prozessen in diesem Jahr zu den wichtigsten Vorhaben. Darüber hinaus hat auch die Kostensenkung (50 Prozent) sowie eine zunehmende Transparenz der Supply Chain Prozesse (40 Prozent) Priorität. Die Mehrheit der Befragten (65 Prozent) ist überzeugt, dass Real-time Visibility (RTV) diese Vorhaben unterstützen kann.

Transportprozesse optimieren

Ähnlich wichtig bewertet auch der „Transportation Pulse Report 2022“ von Transporeon und Talking Logistics die Relevanz einer transparenten Supply Chain. Demnach gaben 58 Prozent der 280 befragten Verlader*innen, Speditionen und Logistikdienstleistenden an, dass in der digitalen Lieferkette ein mangelnder Datenaustausch zwischen den Partner*innen sowie mangelnde Transparenz ein Problem darstellen. Knapp drei Viertel der Befragten (73 Prozent) ist darüber hinaus der Meinung, dass es großes oder sogar sehr großes Verbesserungspotenzial bei Design und Management von Transportprozessen gibt. Im Fokus steht dabei die effizientere Abstimmung von Nachfrage und Kapazität, gefolgt von einer verbesserten Sichtbarkeit von Nachfrage, Preisen und Kapazitäten in Echtzeit sowie der Abschaffung manueller und papierbasierter Prozesse.

Weitere Beiträge

Digitalisierung der Supply Chain ist zukunftsweisend

Beide Studien identifizieren die Digitalisierung von Supply Chain Prozessen sowie Echtzeittransparenz als Schlüsselfaktoren für einen langfristigen Unternehmenserfolg – und bestätigen damit Ergebnisse des 14. Hermes-Barometers zum „Digitalen Wandel im Supply Chain Management“. Um agiler auf Veränderungen reagieren zu können, plante bereits im Frühjahr 2021 jedes vierte Unternehmen in den kommenden Monaten Echtzeitsysteme sowie -prozesse einzurichten.

Der schleppende digitale Wandel ist auch der Komplexität größerer Transformationsprojekte geschuldet: 42 Prozent der befragten Logistikentscheider*innen stimmten im 14. Hermes-Barometer der Aussage zu, dass sie bei der Integration neuer Technologien aufgrund der hohen Komplexität und Sorge vor möglichen Fehlern zurückhaltend agierten. Zu ähnlichen Ergebnissen kommt nun auch die Sixfold-Befragung: Die beiden größten Hindernisse für den Einsatz von RTV-Technologien stellen demnach finanzielle Zwänge und mangelnde technische Kenntnisse dar.

Daten nutzen – Effiezientvorteile heben

Unternehmen, die langfristig erfolgreich am Markt auftreten möchten, sind gut beraten in die Digitalisierung ihrer Prozesse zu investieren. Die Nutzung sämtlicher in der Supply Chain anfallenden Daten bringen nicht nur Effizienzvorteile mit sich, sie unterstützen Unternehmen auch bei der resilienten und nachhaltigen Ausgestaltung der Lieferkette – ebenfalls Faktoren, die künftig mehr denn je die Wettbewerbsfähigkeit beeinflussen werden.

 

Das 14. Hermes-Barometers „Digitaler Wandel im Supply Chain Management“ können Sie kostenfrei hier ansehen.

Den Sixfold „Real-Time Visibilty Trend Report 2022“ können Sie nach Eingabe Ihrer Kontaktdaten hier einsehen.

Und den „Transportation Pulse Report 2022“ von Transporeon und Talking Logistics können Sie ebenfalls nach Eingabe Ihrer Kontaktdaten hier herunterladen.

Ähnliche Beiträge

Schreiben Sie einen Kommentar

* Wenn Sie dieses Formular nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.