Supply Chain Risk Management

Supply Chain Risk Management (SCRM) ist ein Teilbereich des Supply Chain Managements, der drauf abzielt, sowohl Alltagsrisiken (wie Verspätungen oder Lieferengpässe) als auch Ausnahmerisiken (wie Umweltkatastrophen oder Pandemien) entlang der Supply Chain zu bewerten und Maßnahmenpläne zu erarbeiten. Ziel eines fundierten SCRM ist es, die Anfälligkeit für Störungen zu minimieren und reibungsarme Supply Chain Prozesse zu gewährleisten.

Das SCRM wird dabei in vier Phasen unterteilt:

  1. Identifikationsphase:

Identifikation von möglichen Störungsursachen: Exogene und Endogene Faktoren.

  1. Bewertungsphase:

Beurteilung der Eintrittswahrscheinlichkeit und das Ausmaß eventuell eintretender Schäden.

  1. Steuerungsphase

Eindämmung von Risiken und Minimierung der Auswirkungen im Schadensfall, durch Maßnahmenpläne und definierte Prozesse.

  1. Monitoring

Überwachung der Risiken, für eine reaktionsschnelle und fundierte Reaktion auf eventuell eintretende Risiken.

« Back to Glossary Index

Scroll Up