Home Unternehmen
Kategorie:

Unternehmen

Strategisches Supply Chain Management

Ein strategisches Supply Chain Management sollte internationale Lieferketten generell ganzheitlich betrachten und stets die Optimierung aller SC-Bereiche im Blick haben. Ob die Erhöhung der Transparenz durch den Einsatz von SCM-Software, die Implementation neuer Technologien zur Steigerung der Effizienz oder die Anwendung von Zollverfahren zur Kostenminimierung – so individuell wie Ihre Lieferkette sollte auch der gewählte Optimierungsansatz sein.

Supply Chain Optimierung

In unserer Kategorie „Unternehmen“ hinterfragen wir Trends, berichten über innovative Technologien zur Supply Chain Optimierung und werfen einen Blick auf das Supply Chain Management der Zukunft.

Hier beantworten wir eine Vielzahl aktueller Fragen und beleuchten relevante Themen, die Entscheider*innen bewegen.

 

  • Ein fundiertes Supply Chain Management ist Grundlage eines reibungslosen Warenflusses und damit Basis für wirtschaftliche Effizienz und Kundenzufriedenheit. Doch mit welchen Mitteln ist eine präzise Steuerung der Lieferkette zu erreichen und wie trägt das zum unternehmerischen Erfolg bei? Unser Überblick zeigt, warum Organisationen im globalen Wettbewerb auf ein strategisches Supply Chain Management setzen sollten.

  • Geopolitische Risiken, Klimawandel und Nachfrageschwankungen: Globale Lieferketten sind von Disruptionen und Störungen bis hin zu Lieferengpässen betroffen. Wollen Unternehmen konkurrenzfähig bleiben, müssen sie ihre Krisenfestigkeit durch eine resilientere Supply Chain stärken. Wir erklären, was Resilienz in der Lieferkette bedeutet und worin die Vorteile bestehen.

  • Eine wachsende Zahl von Unternehmen sehen nachhaltiges Wirtschaften als zukunftsweisend an. Das bestätigen die Zahlen des jüngsten Hermes-Barometers. Fast drei Viertel der befragten Logistikverantwortlichen sind der Meinung, dass sie nur mit der Umsetzung umweltverantwortlicher Kriterien wettbewerbsfähig bleiben können. Doch es gibt noch mehr Gründe, warum Unternehmen zunehmend auf eine grüne Lieferkette setzen.

  • Der Beschaffungs- und Absatzmarkt Indien bietet europäischen Unternehmen interessante Geschäftschancen. Doch welche lokalen Besonderheiten sind in dem fremden Businessumfeld zu erwarten? Wir stellen Ihnen die Besonderheiten der indischen Wirtschaftsstruktur vor und zeigen, welche kostenschonenden Zollverfahren sich anbieten.

  • Bangladesch gehört zu den Next-Eleven Märkten und bietet europäischen Unternehmen mit seinen zahlreichen Standortvorteilen viele Möglichkeiten. Wir beleuchten das Potential und die Perspektiven des neuen Schwerpunktmarkts in Südasien – mit interessanten Ergebnissen.

  • Alternative Beschaffungsmärkte erschließen: Pakistan

    von Claus

    Die Corona-Pandemie hat Unternehmen vor Augen geführt, dass sie ihre Lieferketten widerstandsfähiger aufstellen müssen. Wir stellen Ihnen mit Pakistan einen attraktiven Beschaffungsmarkt vor und geben Praxistipps für eine erfolgreiche Erschließung.

  • Geringe Lohnkosten, eine Vielzahl junger, gut ausgebildeter Arbeitskräfte sowie zunehmend mehr Nachhaltigkeit: Indien ist für europäische Unternehmen ein attraktiver Beschaffungs- und Absatzmarkt. Wir stellen das Potenzial des aufstrebenden BRIC-Staates vor und…

  • SCRM: So streuen Sie das Risiko in Ihrer Supply Chain

    von Claus

    Ein ganzheitliches Supply Chain Risk Management hat durch die anhaltenden Herausforderungen an Bedeutung gewonnen. Um die eigene Liefer- und Leistungsfähigkeit auch in Krisenzeiten zu erhalten, sind Unternehmen gut beraten, die Risiken innerhalb ihrer Supply Chain zu streuen.