DDMRP

Unter Demand-Driven Material Requirements Planning (DDMRP) versteht man einen kunden- bzw. bedarfsgesteuerten Ansatz zur Materialplanung innerhalb der Lieferkette. Bei diesem nachfrageorientierten Ansatz fußt die Lieferkette nicht länger auf Vorhersagen, sondern fokussiert sich auf tatsächlich getätigte Bestellungen, plus Puffer. Der Puffer bzw. diverse Puffer entlang der Supply Chain sollen mögliche Bedarfsschwankungen abfedern und somit mögliche Fehler in den Vorhersagen ausgleichen.

Nach dem Pull-Prinzip wird jede Station innerhalb der Lieferkette gerade mit der Menge versorgt, die tatsächlich benötigt wird. Dank einer entsprechenden Software wird stets ein an die Nachfrage angepasster Bestand von Waren vorgehalten. Wird eine kritische Menge unterschritten, wird automatisch nachgeordert, so dass für künftige Bestellungen die Lieferfähigkeit wieder gewährleistet ist.

DDMRP soll eine gute Lieferfähigkeit bei gleichzeitig kurzen Durchlaufzeiten realisieren, die Agilität innerhalb der Lieferkette erhöhen und Unternehmen vor zu hohen Kosten auf Grund überdimensionierter Bestände schützen.

« Back to Glossary Index

Scroll Up

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen