Home Tags Beiträge mit den Tags "Beschaffung"
Tag:

Beschaffung

  • Strategisches Warengruppenmanagement ermöglicht die Optimierung der Beschaffungskosten, Supply Chain Strategien und Lieferantenbeziehungen. Darüber hinaus unterstützt die Klassifizierung der Warengruppen auch die Bewertung von Risiken, wie sie das Lieferkettengesetz ab 2023 verlangt. Wir zeigen, wie Unternehmen die vielfältigen Vorteile eines strategischen Warengruppenmanagements nutzen können.

  • Eine zu große Abhängigkeit von einzelnen Lieferanten oder geografischen Regionen kann im Störfall zu gravierenden Engpässen bei der Beschaffung und in der Produktion führen. Verstärkte Diversifikation ist ein Weg, um Lieferkettenstörungen abzufedern und die Sicherheit zu erhöhen. Wir zeigen, welche Strategien Unternehmen nutzen und so das volle Potenzial einer diversifizierten Lieferantenbasis entfalten können.

  • Gedämpfte Konsumbereitschaft bei den Verbraucher*innen, Inflation und anhaltende Rabattkämpfe im Handel: Die Hoffnung vieler Branchen liegt jetzt auf der Peak Saison 2022. Auftakt zur Peak-Saison ist seit einigen Jahren der Black Friday‘ am 25. November, direkt gefolgt vom Weihnachtsgeschäft. Für Unternehmen bedeuten diese saisonalen Spitzenzeiten stets auch eine gesteigerte Anforderung an Logistik, Fulfillment und Bestandsmanagement. In diesem Jahr addieren sich durch eine angespannte Lage auf dem Weltmarkt zusätzliche Herausforderungen. Eine rechtzeitige und strategisch durchdachte Vorbereitung ist deshalb besonders bedeutsam. Wir stellen Strategien vor, mit denen Unternehmen auch die Peak-Saison 2022 erfolgreich managen können.

  • Viele Jahre galt das Just-in-Time-Modell als Erfolgstreiber. In den Krisen der vergangenen Jahre zeigte sich, dass die Methode auch Risiken birgt. Die als ineffizient angesehene Just-in-Case-Methode kam plötzlich wieder ins Gespräch und zum Einsatz. Doch was verbirgt sich hinter diesen Begrifflichkeiten? Was sind die Vor- und Nachteile – und müssen sich Unternehmen wirklich entscheiden? Diese grundlegenden Fragen beantwortet unser aktueller Beitrag.

  • Die digitale Transformation ist weltweit eines der strategischen Hauptziele im Bereich Einkauf und Beschaffung. Das zeigt eine aktuelle Umfrage unter 800 Einkaufsverantwortlichen aus 64 Ländern, die von der Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PWC) durchgeführt wurde. Insbesondere in der DACH-Region wird die fortschreitende Digitalisierung als oberste Priorität genannt und als deren hauptsächliches Ziel das Krisen- und Risikomanagement. Die wichtigsten Ergebnisse der Studie finden Sie hier im Überblick.

  • Der Beschaffungs- und Absatzmarkt Indien bietet europäischen Unternehmen interessante Geschäftschancen. Doch welche lokalen Besonderheiten sind in dem fremden Businessumfeld zu erwarten? Wir stellen Ihnen die Besonderheiten der indischen Wirtschaftsstruktur vor und zeigen, welche kostenschonenden Zollverfahren sich anbieten.

  • Ein multiregionaler Beschaffungsansatz verringert die Wahrscheinlichkeit von Lieferkettenausfällen und die Abhängigkeit von einzelnen Akteuren. Ein attraktiver Beschaffungsmarkt, den Unternehmen in diesem Zusammenhang im Auge behalten sollten, ist Pakistan. Wir sprachen mit dem Local Hero World Wide Group (WWG) über Standortvorteile und Erfolgsfaktoren beim Eintritt in den pakistanischen Markt.

  • Alternative Beschaffungsmärkte erschließen: Pakistan

    von Claus

    Die Corona-Pandemie hat Unternehmen vor Augen geführt, dass sie ihre Lieferketten widerstandsfähiger aufstellen müssen. Wir stellen Ihnen mit Pakistan einen attraktiven Beschaffungsmarkt vor und geben Praxistipps für eine erfolgreiche Erschließung.

  • Geringe Lohnkosten, eine Vielzahl junger, gut ausgebildeter Arbeitskräfte sowie zunehmend mehr Nachhaltigkeit: Indien ist für europäische Unternehmen ein attraktiver Beschaffungs- und Absatzmarkt. Wir stellen das Potenzial des aufstrebenden BRIC-Staates vor und…

  • 1
  • 2