Unternehmen mit Komplexität der Supply Chain überfordert

Komplexität Lieferkette Studie

Unsplash/Daniel von Appen

Eine jüngst erschienene Studie der Körber Supply Chain GmbH untersucht die Komplexität von Lieferketten. Befragt wurden 1200 Logistikfach- und Führungskräfte aus acht Ländern – mit teilweise alarmierenden Ergebnissen.

Die aktuelle Studie des Technologieanbieters konstatiert, dass neun von zehn Unternehmen mit der Komplexität ihrer Supply Chain überfordert sind. Insgesamt gaben lediglich 9 Prozent der befragten Führungskräfte an, den aktuellen Herausforderungen ihrer Lieferkette gerecht zu werden.

Supply Chain Performance unternehmenskritisch

Gleichzeitig sehen 73 Prozent der Entscheider die eigene Supply Chain Performance als unternehmenskritisch an. Die steigenden Anforderungen stellen Logistikverantwortliche jedoch vor immer neue Herausforderungen. So sagte jeder zweite Studienteilnehmer (48 Prozent), dass die Komplexität der Lieferkette im vergangenen Jahr gestiegen sei.
Die Studie identifiziert unter anderem eine fehlende Automatisierung als Hindernis zur Bewältigung kritischer Vorgänge. Demnach verlässt sich ein Viertel der Befragten nach wie vor auf eine manuelle Abwicklung unternehmensrelevanter Prozesse.

Die gesamte Studie „State of Supply Chain Complexity Survey“ können Sie in englischer Sprache hier kostenfrei herunterladen.

 

ÄHNLICHE BEITRÄGE

Scroll Up