10. Hermes-Barometer: Druck auf Lieferketten wächst

10. Hermes-Barometer Druck auf Lieferketten wächst

Bild: Pixabay/PublicDomainPictures

Unternehmen spüren einen wachsenden äußeren Druck zur Optimierung ihrer Lieferketten. So würde etwa ein Brexit zahlreiche Unternehmen zu Anpassungen innerhalb ihrer Lieferkette zwingen. Zu diesem Schluss kommt das 10. Hermes-Barometer Optimierungsbedarf in der Supply Chain“, einer Befragung unter 200 Logistikentscheidern deutscher Unternehmen.

Unternehmen stehen durch die zunehmende globale Vernetzung ihrer Lieferketten unter einem großen Druck von außen. So gab mehr als die Hälfte (52 Prozent) der befragten Logistikentscheider an, dass durch wachsende wirtschaftliche Unsicherheiten, stark schwankende Rohstoffpreise und der Verknappung von Ressourcen die Anforderungen zur Optimierung der Supply Chain stark gestiegen sind. Darüber hinaus stehen deutsche Unternehmen künftig eventuell einer weiteren Herausforderung gegenüber. Sollte der Brexit umgesetzt werden, wären bei einem Drittel der Logistikentscheider (33 Prozent) Anpassungen und Optimierungen der eigenen Supply Chain nötig. Für große – häufig noch internationaler aufgestellte – Unternehmen sind es sogar 50 Prozent der Befragten, die dieser Aussage zustimmen.

Alle Ergebnisse des 10. Hermes-Barometers können Sie hier einsehen:

Jetzt das 10. Hermes-Barometer hier downloaden.  

Sie möchten die künftigen Hermes-Barometer automatisch erhalten?

Dann abonnieren Sie diese hier!

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt im Einklang mit unseren Datenschutzhinweisen.

ÄHNLICHE BEITRÄGE

Scroll Up

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen