Home Studien + Umfragen IT- und Datensicherheit in der Supply Chain: 16. Hermes-Barometer
IT Sicherheit Supply Chain
Pexels/ Markus Spiske

IT- und Datensicherheit in der Supply Chain: 16. Hermes-Barometer

von Editorial Office

Deutsche Unternehmen sehen mögliche Cyberangriffe und IT-Sicherheitsprobleme als größte Bedrohung ihrer Supply Chain. Das bestätigen 51 Prozent der 150 Logistikverantwortlichen, die Hermes International für das 16. Hermes-Barometer zum Thema „IT-und Datensicherheit in der Supply Chain“ befragt hat. 13 Prozent der befragten Unternehmen waren tatsächlich schon von Störungen oder Ausfällen der Lieferkette durch IT-Sicherheitsvorfälle betroffen. Die Hälfte der Verantwortlichen (51 Prozent) schätzt das Risikopotential von Angriffen auf die Supply Chain hoch ein.

Daten von Kund*innen und Mitarbeitenden im Fokus der Risikobewertung

Die Daten von Kund*innen und Mitarbeitenden sowie der automatisierte Transfer über die Unternehmensgrenzen hinweg gelten dabei als besonders sensible Unternehmensbereiche. Dementsprechend messen die Entscheider*innen der Absicherung des Firmennetzwerkes gegen Datenabfluss sowie der Verschlüsselung von Netzwerkverbindungen und E-Mails besondere Priorität bei.

  • 56 Prozent sehen ein besonderes Gefahrenpotenzial für die Daten von Kunden und Mitarbeiter*innen
  • 72 Prozent vertrauen in ihre eigenen Abwehrstrategien
  • 67 Prozent messen der Absicherung des Firmennetzwerks gegen Datenabfluss besondere Priorität bei
  • 51 zeigen sich unsicher oder nicht ausreichend informiert über die Sicherheitsmaßnahmen der Zulieferer

Diese und weitere spannende Umfrageergebnisse finden Sie hier zum kostenlosen Download.

 

IT Sicherheit Supply Chain

Sie interessieren sich für die Ergebnisse früherer Umfragen? Hier finden Sie sämtliche Hermes-Barometer zu branchenrelevanten Themen wie IT-Sicherheit, Nachhaltigkeit und Supply Chain Management.

Ähnliche Beiträge

Schreiben Sie einen Kommentar

* Wenn Sie dieses Formular nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.